Verkauf von Faurecia Automotive Exteriors an Plastic Omnium von der Europäischen Kommission genehmigt

Nanterre, France, 12.07.2016,  von Faurecia

Die Europäische Kommission hat dem Verkauf von Faurecia Automotive Exteriors an Plastic Omnium zugestimmt, mit der Auflage an Plastic Omnium, sämtliche Stoßfänger-Produktionsstätten in Frankreich, einen Standort in Spanien sowie die Front-End-Modul-Produktion in Deutschland zu veräußern. Diese Unternehmensbereiche machen einen Umsatzanteil von 700 Mio. Euro an Faurecias verkauftem Geschäftsbereich aus, der sich insgesamt auf 1,9 Mrd. Euro beläuft. Bei der Organisation des Weiterverkaufs wird Plastic Omnium die beste Lösung für die Zukunft der Standorte, der Mitarbeiter und der Kunden suchen.

Das Closing der Transaktion wird für den gesamten von Faurecia veräußerten Geschäftsbereich am 29. Juli 2016 wirksam. Der Unternehmenswert beläuft sich auf 665 Mio. Euro. Die Zusage von Plastic Omnium zur Veräußerung hat keine Auswirkungen auf den Verkauf des Unternehmens durch Faurecia oder auf die Höhe der Transaktion.

Der Verkauf wird Faurecia fast vollständig entschulden. Die Gruppe wird dadurch in der Lage sein, ihre Investitionen in wertschöpfende Technologien für nachhaltige Mobilität und das Cockpit der Zukunft weiter voranzutreiben.

Über Faurecia