Faurecia stärkt seine Kompetenz im Bereich Energierückgewinnung durch Investitionen in Enogia

Nanterre, Frankreich, 16.03.2018,  von Faurecia

Faurecia, einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, investiert in das französische Start-up-Unternehmen Enogia, um seine Kompetenz im Bereich der Energierückgewinnung zu erweitern.

Das 2009 gegründete und in Marseille ansässige Start-up-Unternehmen mit 30 Mitarbeitern hat eine hermetische, kompakte Hochgeschwindigkeitsturbine entwickelt und patentiert, die Wärme zurückgewinnt und in Strom umwandelt.
 
Die Technologien von Enogia eignen sich sehr gut für Nutzfahrzeuge, Lastkraftwagen und Hochleistungsmotoren (Schiffstransport und Generatoren). Sie werden Faurecia dabei unterstützen, in diesen Marktsegmenten rasch zu wachsen.
 
Yves Dumoulin, Vice President Strategy von Faurecia Clean Mobility: „Die Technologie von Enogia ermöglicht Faurecia, sein Portfolio mit Lösungen für die Energierückgewinnung zu erweitern. Wir freuen uns, in ein innovatives französisches Start-Up-Unternehmen zu investieren, das bereits mehrere nationale und internationale Erfolge vorzuweisen hat.“
 
Arthur Leroux, CEO von Enogia: „Faurecia hat sich als der beste Partner für unsere Entwicklung herausgestellt. Aktuell verzeichnet Enogia das stärkste Wachstum aller französischen Cleantech-Unternehmen und Faurecia ist ein Industrieunternehmen, das sich durch wegweisende Innovationen im Bereich der sauberen Mobilität auszeichnet. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, weltweit führend bei der Umwandlung von Abwärme in Strom für Transport- und Industrieanwendungen zu werden.“
 
Die Investition wird von Faurecia Ventures abgewickelt, das die Innovationsstrategie von Faurecia vorantreibt, indem es innovative Unternehmen identifiziert, fördert und in diese investiert.

Kontakte
Downloads
download.success
Wir scheinen bedauerlicherweise ein kleines technisches Problem zu haben. Wollen Sie es noch einmal probieren?
Über Faurecia