Faurecia für Ausbildungssystem ausgezeichnet ABSOLVENTA-Siegel für faire und karrierefördernde Trainee-Programme

Stadthagen, Allemagne, 13.01.2016,  von Faurecia

Der internationale Automobilzulieferer Faurecia wurde für seine karrierefördernden Trainee-Programme mit dem Gütesiegel „ABSOLVENTA Trainee Auszeichnung“ prämiert. Die Auszeichnung der Jobbörse wird nur an ausgewählte Unternehmen vergeben, deren Ausbildungssysteme besondere Voraussetzungen erfüllen.. Damit knüpft Faurecia an seine vergangenen Erfolge im Karriere-Bereich an. In den Jahren 2014 sowie 2015 wurde der Zulieferer jeweils mit dem Award „Top Arbeitgeber – Automotive“ ausgezeichnet.

Nach den Anforderungen von ABSOLVENTA müssen die Programme elementarer Bestandteil des Talent- und Nachfolgemanagements des Unternehmens sein und auf eine langfristige Zusammenarbeit der Trainees in einer Experten- oder Managementfunktion ausgerichtet sein. Zudem müssen die Nachwuchskräfte von Beginn an verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und in ihrer Rolle als Trainee von erfahrenen Führungskräften unterstützt werden. Sie sollen während der Ausbildung mehrere Unternehmensbereiche durchlaufen und Lernmaßnahmen absolvieren, beispielsweise Auslandsaufenthalte sowie Fach- und Verhaltenstrainings. Des Weiteren muss die Vergütung und Dauer der Trainee-Programme in einem sinnvollen Verhältnis zu den strukturell verankerten Lerninhalten und Entwicklungszielen der Programme stehen. Letztendlich muss die Qualität des Traineeships durch interne und externe Evaluationsmaßnahmen sichergestellt werden. Erfüllt ein Unternehmen diese Charta, kann die Auszeichnung verliehen werden.

Faurecia engagiert sich bereits seit vielen Jahren für die Karriereförderung von Auszubildenden, Nachwuchstalenten und Neuzugängen. So öffnet der Zulieferer beispielsweise jährlich zum Girls’ und Boys’ Day (Zukunftstag) Schülerinnen und Schülern die Tore, um ihnen einen Einblick in die Automobilindustrie zu ermöglichen und ihr Interesse an der Branche zu wecken. Für Trainees und Azubis ist auch der Einsatz im Ausland möglich. Im vergangenen Jahr wurden 20 Auszubildende von Faurecia in Augsburg für ihr hohes Engagement geehrt. Sie erklärten sich bereit, bei der Inbetriebnahme neuer Anlagen im tschechischen Schwesterwerk Pisek zu unterstützen. Diese und andere Programme fördern die angehenden Fachkräfte.

Aktuell werden rund 300 junge Menschen bei dem Automobilzulieferer in verschiedenen Geschäftsfeldern ausgebildet. Das zeigt den besonderen Stellenwert der Nachwuchsförderung von Faurecia. Zudem engagiert sich das Unternehmen auch in Kooperationen mit Hochschulen, wie beispielsweise mit der TU Chemnitz. In Deutschland beschäftigt Faurecia rund 12.000 Mitarbeiter an über 30 Produktions- und 10 Forschungs- bzw. Design- und Entwicklungsstandorten. Zu den Kunden zählen Audi, Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW, Ford, PSA Peugeot-Citroën, Renault-Nissan, General Motors und weitere Hersteller.

Hinweis an die Redaktion: Bitte geben Sie, sofern nicht anders genannt, als Bildquelle durchgängig Faurecia an. 

Über Faurecia