Ausbildungsbeginn bei Faurecia in Augsburg

Augsbourg, Allemagne, 01.09.2015,  von Faurecia

Automobilzulieferer begrüßt 29 Berufsanfänger 

Im September beginnen 29 junge Menschen ihre Berufsausbildung beim französischen Automobilzulieferer Faurecia in Augsburg. Fünf von ihnen werden zu Industriemechaniker/innen und vier zu Konstruktionsmechaniker/innen ausgebildet. Weitere Einstiegsmöglichkeiten bietet Faurecia als Fachkraft für Lagerlogistik, Maschinen- und Anlagenführer sowie als Industriekaufmann/frau. Insgesamt werden am Standort Augsburg derzeit 88 Lehrlinge ausgebildet. Neben den Auszubildenden absolvieren zudem acht Einsteiger bei Faurecia ein duales Studium. In Kooperation mit den Hochschulen Ulm, Neu-Ulm und Augsburg belegen sie die Studiengänge Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Produktionstechnik, Wirtschaftsingenieurswesen und Logistik.

Andreas Marti, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Faurecia Automotive GmbH, freut sich: „Die Automobilindustrie ist eine der spannendsten Branchen überhaupt. Wir als Automobilzulieferer sind Partner der Region und bieten vielversprechende Karrieremöglichkeiten für junge Menschen. Ich heiße unsere neuen Auszubildenden herzlich willkommen und wünsche ihnen einen guten Start ins Berufsleben.“

 

Als eines der größten Ausbildungsunternehmen in der Region Augsburg bietet Faurecia jungen Berufsanfängern mit ganz unterschiedlichen Stärken und Ambitionen berufliche Zukunftsperspektiven. So sind bei den Bewerbungen für den technischen Bereich besonders die Fächer Mathematik und Physik von Interesse, während bei Kaufleuten Talent in Deutsch und Mathematik ausschlaggebend sind. Ebenso werden gute Englischkenntnisse immer wichtiger. Unabhängig von dem gewählten Ausbildungsberuf gilt jedoch: Alle Kandidaten sollten sowohl über einen guten Schulabschluss als auch über ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Motivation und Selbstständigkeit verfügen sowie Automobilbegeisterung mitbringen. Darüber hinaus sind Lernbereitschaft und Neugier für das Fachgebiet Grundvoraussetzungen. So haben sich beispielsweise alle angehenden Fachinformatiker bereits in ihrer Freizeit oder während der Schulzeit mit Computer Hard- und -Software befasst.

In Deutschland beschäftigt Faurecia rund 12.000 Mitarbeiter an über 30 Produktions- und 11 Forschungs- bzw. Design- und Entwicklungsstandorten. Die deutschen Automobilhersteller machen rund 38 Prozent vom weltweiten Umsatz der Faurecia Gruppe aus.

Bildunterschrift: Faurecia begrüßt die neuen Auszubildenden Bianca Hellmann, Marc Alexander Schäfer, Onur Oktay, Julian Reitmayer, Ravil Aliev, Christina Schulz, Benjamin Hildebrand, Sebastian Bestler, Niklas Welz, Veronika Egger, Jan Eska, Christian Flueras, Gabriel Nedeltschev, Marcel Nauruschkat, Nico Lerner, Stefan Strehler, Maximilian Schreiegg, Ines Tetcha, Thai Khoa Dinh, Hakan Gödel, Ömer Faruk Efe, Michael Winkler, Christopher Brehm, Thomas Schuster, Raphael Wruck, Kevin Kloos, Dominik Bruckner, Arda Keles und Violeta Kospic.

 

Hinweis an die Redaktion: Bitte geben Sie, sofern nicht anders genannt, als Bildquelle Faurecia an. 

Über Faurecia